Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden Hans Bonkas

23.11.2012

Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden Hans Bonkas

Die Mitglieder des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold nehmen gesenkten Hauptes Abschied von ihrem Ehrenvorsitzenden und langjährigen Bundesvorsitzenden, Kameraden und Freund Hans Bonkas. Er ist am 7.11.2012 im Alter von 91 Jahren friedlich entschlafen.

Hans Bonkas wurde am 27. August 1921 in der Weimarer Republik geboren. Schon als Kind trat er dem Jungbanner bei und verteilte mit seinem Vater Handzettel mit der Botschaft „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg“. Als junger Mann wurde er später in die Wehrmacht eingezogen, und in Afrika schwer verwundet. Als er sich 1945 zum letzten Aufgebot melden soll, desertierte er. Wegen seines mutigen Eintretens für Demokratie in der sowjetischen Besatzungszone kommt er 1949 im berüchtigten „Roten Ochsen“ in Halle in Einzelhaft. Er wird zum Tode verurteilt, zu 25 Jahren Zwangsarbeit begnadigt, und schließlich 1956 in den Westen entlassen. Später engagierte er sich im neugegründeten Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, dem Bund aktiver Demokraten e.V. Dort teilte er bis zuletzt mit großem Einsatz als Zeitzeuge seine Erfahrungen mit jungen Menschen.

Sein Leben stellte er in den Dienst an ein freies, rechtsstaatliches und demokratisches Deutschland in einem friedvollen Europa. Dafür verneigen wir uns vor diesem demokratischen Patrioten.

Zurück zum Archiv 2012