Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Reichsbanner kooperiert mit Kurt-Schumacher-Gesellschaft

15.05.2018

Reichsbanner kooperiert mit Kurt-Schumacher-Gesellschaft

Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Kurt-Schumacher-Gesellschaft geschlossen. Im Beisein des Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs, der beiden Vereinen vorsitzt, wurde das Dokument heute von den Geschäftsführern der Kurt-Schumacher-Gesellschaft, Marlon Roseberry-Bünck, und des Reichsbanners, Lucas Koppehl, in Berlin unterzeichnet.

„Für die Kurt-Schumacher-Gesellschaft ist die Geschichte des Reichsbanners ein wichtiger Teil der Vereinsarbeit – wie Kurt Schumachers historisches Wirken gleichsam für das heutige Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold von großer Bedeutung ist“, heißt es in der Vereinbarung.

Die Kooperation soll unter anderem die Bildungsarbeit und die Erinnerungspflege beider Vereine eng vernetzen. Dabei stehen insbesondere die Person Kurt Schumacher und die Geschichte des Reichsbanners im Mittelpunkt.

Schumacher war Mitgründer des Reichsbanners, dessen langjähriger Vorsitzender im Südwesten Deutschlands, ein enger Freund späterer Widerstandskämpfer wie Carlo Mierendorff sowie ein bedeutender Vorkämpfer der deutschen Demokratie.

Die Kurt-Schumacher-Gesellschaft ist ein eingetragener Verein, gegründet am 27. Juni 1985. Sie widmet sich dem Gedenken an Kurt Schumacher. 

Weitere Informationen hier: www.kurtschumacher.org

Zurück zum Archiv 2018