Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Unterstützerkreis

16. September 2017

Ich bin Mitglied im Reichsbanner, weil

… ich diese einzigartige Demokratie-Tradition unseres Landes erhalten möchte! Das ist mir als Sozialdemokrat besonders wichtig.

Wir im Reichsbanner kennen es allzu gut: „Ja, das Reichsbanner gibt es heute noch!“ ist die häufigste Antwort, die wir bei Veranstaltungen des Vereins immer wieder den ungläubigen, bis weilen skeptischen Gästen geben

Ja, in der Tat besteht das Reichsbanner bis heute. 1924 gegründet und 1953 wiedergegründet ist es mit seinen ehemals über 3,5 Mio. Mitgliedern eine der größten Organisationen der deutschen Geschichte – und zugleich eine der unbekanntesten. Woran liegt das, mag man sich fragen. Dafür gibt es viele Gründe, die insbesondere mit Verbot des Vereins 1933 und der systematischen Vernichtung der Zeitzeugnisse beantworten ist.

Die singulären Verbrechen des Nationalsozialismus haben zu einer grundsätzlichen Entfremdung der Deutschen mit ihrer Geschichte geführt. Vieles steht heute pauschal in einer falschen Ecke oder wird als altmodisch abgetan – der Umgang mit unseren Nationalfarben ist nur ein Beispiel. Dabei ist bereits lange vor 1933/1945 in Deutschland „gute Geschichte“ geschrieben und sind positive Traditionen begründet worden, die es wert sind, gelebt und weitergegeben zu werden. Zahlreiche Mitglieder des Reichsbanners haben dafür im Kampf für die Republik gegen Extremismus vor und während der Nazi-Zeit ihr Leben gelassen. Die Demokratie-Geschichte unseres Landes ist jedoch zu wirkmächtig und auch zu interessant, als sie Geschichtsbüchern zu überlassen.

Jene Werte, für die das Reichsbanner einst in der Weimarer Republik stand, stehen auch heute noch für ein modernes, aufgeklärtes und demokratisches Deutschland. Ein Land, das sich seiner Identität bewusst ist und in Verantwortung für seine Geschichte stolz auf seine demokratischen Errungenschaften sein sollte. Nach über 90 Jahren seines Bestehens steht das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold zu dieser Demokratie und für jene Werte, die unsere Republik stark gemacht haben: Für Einigkeit und Recht und Freiheit. Denn es gibt uns heute noch.

Johannes Kahrs MdB
Bundesvorsitzender des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, Hamburg

« Zurück zur Übersicht