Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Einladung: Gedenkstunde und Vortragsabend am 25. April 2017

31.03.2017
Erich Schulz

Einladung: Gedenkstunde und Vortragsabend am 25. April 2017

Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand (GDW) werden am 25. April 2017 öffentlich an den ersten Berliner Reichsbanner-Toten erinnern.

Erich Schulz wurde am 25.4.1925 auf offener Straße von einem Mitglied des rechtsgerichteten „Wikingbundes“ erschossen. Sein Grab wurde vor kurzem auf einem Berliner Friedhof Columbiadamm in Tempelhof wieder ausfindig gemacht – es existiert noch. Das verwilderte Grab mit eingraviertem Reichsbanner-Emblem wurde gereinigt, saniert und wieder repräsentativ gestaltet.

Am Todestag von Erich Schulz soll nun seiner und stellvertretend aller ermordeten Reichsbanner-Angehörigen mit einer Gedenkstunde gedacht werden. Die Gedenkansprache am Vormittag um 12.30 Uhr wird die Stellvertretende Präsidentin des Deutschen Bundestages Edelgard Bulmahn halten. Anschließend wird sie am Grab mit dem Bundesvorsitzenden des Reichsbanners Johannes Kahrs MdB feierlich ein Kranz niederlegen.

Am Abend um 19.00 Uhr lädt die GDW zu einem Vortrag in ihre Räumlichkeiten in die Stauffenbergstraße 13-14 (10785 Berlin). Ihr Leiter, Herr Professor Johannes Tuchel, wird zum Thema „Nationalsozialistischer Terror gegen das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ sprechen.

Wir laden herzlich zu beiden Veranstaltungen ein und verweisen für nähere Informationen auf die anliegenden Einladungskarten.

Zurück zum Archiv 2017